Sedelhöfe, warum ich als Einzige mit NEIN gestimmt habe

Ich bin für eine Aufwertung durch ein Einkaufsquartier ==> JA aber für mich hat der Bahnhofsplatz und der City-Bahnhof immer noch Priorität, was die Stadtentwicklung angeht. Die aktuell vorliegende Lösung ist für mich aus Gründen (s.u.) noch nicht ausreichend erschließungsoptimiert. Deshalb, und nachdem mein Antrag, die ebenerdige Erschließung nördlich der Bahnhofstraße 7 mit in den... Weiterlesen →

Teil 12: Stadtentwicklung und mein „Verhältnis“ zum Baubürgermeister ;-)

Unser Baubürgermeister Wetzig polarisiert sehr in der Ulmer Gesellschaft. Einerseits hat er sehr viel für die Stadt in architektonischer Hinsicht getan, andererseits wird ihm gerne Arroganz und Überheblichkeit vorgeworfen. Das wurde ihm dann auch zum Verhängnis, als Strafbefehl gegen ihn erlassen wurde, wegen "ominösem Geldtransfer". Die Meinungen in der Bevölkerung dazu waren sehr unterschiedlich, von:... Weiterlesen →

Teil 11: Kultur in Abbruchgebäuden

Ja, Abbruchgebäude haben wir in Ulm genug, aber leider dürfen sie in der Regel nicht zwischengenutzt werden. Bei städtischen Gebäuden kann man sich da durchaus die Zähne ausbeißen, deshalb habe ich Anfang 2012, als wir den Bebaaungsplan für das Wohn- und Geschäftshaus am Ehinger Tor beschlossen hatten, voll auf den privaten Investor, Herr Munk von... Weiterlesen →

Teil 10: Stuttgart 21

Während des Beginns der Legislaturperiode war Stuttgart 21 das allumfassende dominante Thema schlechthin. Die Grüne Fraktion waren am Ulmer Ratstisch die einzigen, die den Tiefbahnhof in Stuttgart in Frage stellten. Das ging sogar so weit, dass für Viele im Rat auch das konstruktive Zusammenarbeiten mit uns in anderen Fragen nicht erwünscht war. Wir durften uns... Weiterlesen →

Teil 9: steter Tropfen höhlt den Stein

Es kristallisiert sich so langsam zu meinem Schwerpunkttehma heraus: Bezahlbares Wohnen in Ulm Und es zeigt sich mal wieder, der stete Tropfen höhlt den Stein. Waren zu Beginn meiner Legislaturperiode noch alle außer den Grünen der Meinung, wir hätten keinen Bedarf an sozialer Wohnungsbauförderung s. blogeintrag vom 13.07.2011 haben wir inzwischen immerhin ein Wohnungbauprogramm für... Weiterlesen →

City-Bahnhof Ulm – was bisher geschah

Zusammenstellung   14_04_02_chronologiecitybahnhof Chronologie City Bahnhof 1 ZUSAMMENSTELLUNG 2006-2010 (ANL.1) 12.12.06: der Grundsatzbeschluss wird gefasst, Neubau Steg wird vorangetrieben. November 07: Modus Consult wird mit einer Machbarkeitsstudie zum Verkehr beauftragt. Dezember 07: Der FB SBU beschließt einstimmig einen Ideen- und Realisierungswettbewerb auszuschreiben, bei dem von einer unterirdischen Erschließung der neuen Bahnhofshalle von der Fußgängerzone bis... Weiterlesen →

Teil 8: Gesagt – Getan

Mit unserem Zwischenbericht 2009 - 2012 informieren wir über unsere Fraktionsarbeit nach der ersten Hälfte der Legislaturperiode. gesagtgetan Für die Redaktion dieses Zwischenberichts war ich zuständig und Einiges was darin steht hat auch heute noch seine Gültigkeit. Beim Rückblick fällt mir dann doch immer wieder auf, wie viele Themen von uns initiiert, aber leider erst... Weiterlesen →

Teil 7: Die Schachtelfahrt

Seit 1961 ist die Gesellschaft der Donaufreunde Ulm ein eingetragener Verein. Daher war die obligatorische Schachtelfahrt 2011 eine Jubiläumsfahrt. Die Schachtel fuhr in mehreren Etappen von Ulm bis ans Schwarze Meer, und eine Etappe durften Teile des Gemeinderats begleiten. (üblicherweise 1x pro Legislaturperiode) Ich hatte die Ehre, dabei sein zu dürfen und kam somit in... Weiterlesen →

Teil 6: sozial gerechte Wohnungspolitik

--- Zeit für Rückblick --- Teil 6: sozial gerechte Wohnungspolitik Mit der Arbeit kommen die Themen. Das Thema Wohnungsbau in Ulm hat mich schon länger beschäftigt, nun war es an der Zeit sich fachlich über die Zusammenhänge Bund, Länder... und Kommunen genauer zu informieren. Grüne: Ohne Staat läuft da nicht viel Um eine klimafreundliche und... Weiterlesen →

Teil 5: Große und kleine Baustellen

Während die Bürgerbeteiligung bei großen Projekten wie z.B. dem City-Bahnhof ganz groß angelegt wurden - und sich dennoch einige Unstimmigkeiten herausstellten wegen nicht neutraler Moderation - läuft  bei kleineren Bauvorhaben alles nach dem alten Muster: Aufstellungsbeschluss Auslegungsbeschluss - mögliche Beteiligung Satzungsbeschluss Gerade weil immer mehr der Vorhabenbezogene Bebauungsplanangewendet wird, müssen die Bürgerinnen und Bürger auch... Weiterlesen →

Teil 4: City-Bahnhof braucht Ideen

Bei der Klausurtagung des neuen Gemeinderates im Oktober 2009 wurde beim Projekt City -Bahnhof lediglich von einem Realisieungswettbewerb gesprochen. So kannte ich das auch aus dem Architektenworkshop vom April 2009. Zusammen mit der GRÜNEN Fraktion habe ich alles in Bewegung gesetzt aus diesem 1-stufigen ein 2-stufiges Verfahren zu machen: 1. einem städtebaulichen Ideenwettbewerb, der offen... Weiterlesen →

Teil 3: Mietspiegel – was taugt er wirklich?

Was taugt der Ulmer Mietspiegel wirklich? Wie kommt er zustande? November 2011 - Im Bauausschuss steht ein Bericht zum Ulmer Mietspiegel an. Die Südwest Presse berichtet: Bei den Stadträten überwog Zufriedenheit. Martin Rivoir (SPD): "Ulm steht im Vergleich zu anderen Städten gut da, das liegt auch am großen UWS-Wohnungsbestand." Siegfried Keppler (CDU): Wir können froh... Weiterlesen →

WordPress.com.

Nach oben ↑